Rückblick: KIT Science Week 2021

Unter dem Motto "Der Mensch im Zentrum Lernender Systeme" fand die KIT Science Week vom 5. bis 10. Oktober 2021 erstmals statt.

Die Künstliche Intelligenz (KI) und daraus abgeleitete Technologien und Anwendungen werden unseren Alltag, unsere Arbeitswelt und unsere Gesellschaft künftig sehr viel mehr prägen als heute. Lernende Systeme bieten gewaltige Möglichkeiten für die Gestaltung unserer Informationsgesellschaft, aber auch für eine sichere und umweltfreundliche Mobilität. Visionen und Fragen, die sich um Lernende Systeme auch im Kontext der Digitalisierung drehen, standen im Mittelpunkt der KIT Science Week 2021.

Die Künstliche Intelligenz entwickelt sich mit hoher Geschwindigkeit weiter, sie hat enormes Veränderungspotenzial – das wahrscheinlich sogar revolutionär sein wird. Dabei gilt es, KI zum gesellschaftlichen Nutzen einzusetzen. Am KIT sehen wir unsere Verantwortung deshalb genau darin, nicht nur die Entwicklung neuer Technologien voranzutreiben, sondern auch deren Auswirkungen zu untersuchen und Risiken von Anfang an mitzudenken. Die Veranstaltungen der KIT Science Week nehmen dabei genau diese Potenziale und Risiken unter die Lupe.

Die fundierte KI-Expertise des KIT ist weltweit anerkannt, auch mit starken Partnern aus der Wirtschaft ist das KIT exzellent vernetzt. Das gilt ganz besonders für die Anwendungsfelder Robotik, Automation, autonome Systeme und Mensch-Maschine-Interaktion. Die KIT Science Week bot spannende Einblicke in die KIT-eigenen Kompetenzfelder im Bereich der Lernenden Systeme.

Spannende Einblicke in die Vielfalt der KI